Frau Holle 2015

Skills: Theater - Projekte

 

Frau Holle

Eine Theaterproduktion der Theatergruppe des Romain-Rolland-Gymnasiums Dresden freie Interpretation nach dem Grimm-Märchen

 

Eine Mutter ist allein mit drei Kindern. Sie plagen ständig Existenzsorgen. Ihre eigenen Kinder, die Zwillinge Marie-Hanni und Marie-Nanni bevorzugt sie, während Marie-Sophie alle Arbeit im Haus verrichten muss. Als das Mädchen ausgerechnet die Tasche mit der Geldbörse in einen alten Brunnen fallen lässt, gerät die Mutter so sehr in Rage, dass sie das Mädchen hinunter in den Brunnen schickt. In einer fantastischen bunten Welt von Kobolden und sagenumwobenen Gestalten erwacht sie und kommt zu Frau Holle. Dort arbeitet sie wie zu Hause und erhält später ihren Lohn, so dass sie für ihr ganzes Leben und das ihrer Familie ausgesorgt hat. Zu Hause wird sie freudig empfangen. Die Geldgier der Mutter lässt nun die Zwillinge zu Frau Holle schicken. Da diese aber Frau Holle nur Ärger bereiten, werden sie wieder fort geschickt, ohne einen Lohn zu bekommen. Nun versucht die Mutter selbst ihr Glück bei Frau Holle.